Geomonitoring und Geotechnik

Bei Grossprojekten wie der Durchmesserlinie Zürich, dem Gotthard Basistunnel und vielen weiteren, anspruchsvollen Baumassnahmen sichert terra® mit ihren Monitoring-Dienstleistungen das Umfeld sowiedie Baustelle zur Sicherheit aller Beteiligten hochautomatisiert ab.

Geomonitoring und Geotechnik

Vermessen. Erkennen. Überwachen. Steuern.

Ob Tunnelprojekt, Errichtung von grossen Gebäuden in beengten Räumen oder bei kritischem Baugrund – mit Geomonitoring-Dienstleistungen und geotechnischen Überwachungen der terra® sichern Bauherren und ausführende Unternehmen ihre Baumassnahmen in vielerlei Hinsicht ab. terra® evaluiert gemeinsam mit allen Projektbeteiligten die erforderlichen Massnahmen, entwickelt Überwachungskonzepte und installiert hochautomatisierte Sensorensysteme. Wir messen während der Bauzeit selbst kleinste Veränderungen, erfassen diese und lösen bei Abweichungenn von frei definierbaren Sollwerten Alarm aus. Wir führen zudem die erforderlichen Messungen im Baugrund durch, um den planenden und ausführenden Unternehmen die relevante Daten bereitzustellen.

Im Geomonitoring führend in der Schweiz

terra® verfügt nicht nur über eine mehr als 20-jähriger Erfahrung im Monitoring von Grossprojekten, sondern auch über eigene Systeme, mit denen eine Vielzahl von Sensoren hochautomatisiert gesteuert und überwacht werden können. Wir entwickeln Überwachungskonzepte, welche höchsten Ansprüchen gerecht werden. Die Durchmesserlinie Zürich oder der Gotthard Basistunnel sind zwei eindrucksvolle Referenzen für unsere Leistungsfähigkeit.

Mit der von terra® entwickelten, digitalen und cloudbasierten Plattform swissMon® verarbeiten wir in Echtzeit grosse Datenmengen verschiedenster Sensoren. Bei Abweichung von frei definierbaren Sollwerten werden die Projektbeteiligten automatisch informiert. Im Ergebnis sichern wir mit höchster Präzision und Effizienz den Baufortschritt sowie auch alle von einer Baumassnahme betroffenen Personen und Bauwerke.

Gleisüberwachung

Bei Baumassnahmen im Gleis- oder gleisnahen Bereich können sich Gleise und Fahrdrähte über die zulässigen Toleranzen hinaus verändern. Diese Veränderungen erfasst terra® manuell oder mit automatischen Monitoringsystemen, die auch eine Überwachung während des laufenden Bahnbetriebes erlauben. Dabei werden die Daten von diversen Messsensoren und Vermessungsgeräten laufend erfasst, gespeichert und mit älteren Messungen sowie vorgegebenen Toleranzwerten verglichen.

Überwachung von Hängen, Baugruben und Hohlraumbauten

Zur Überwachung von Hängen, Baugruben, Hohlraumbauten etc. sowie deren Stütz- und Verankerungsmassnahmen oder zur Beobachtung von Setzungen und Rutschungen setzt terra® Extensometer- und Inklinometer-Sensoren ein. Dabei werden in Bohrlöchern die axialen Verschiebungen gemessen und überwacht. Die terra® Dienstleistung umfasst alle Leistungen von der Konzeption des Messkonzeptes über die Installation der Sensoren bis hin zur Bereitstellung oder dem Betrieb einer cloudbasierten Datenplattform zur Verarbeitung und laufenden Überwachung der erfassten Daten.

Erschütterungsmessungen

Erschütterungen können, auch wenn sie von Menschen nicht wahrgenommen werden, grosse Schäden anrichten und Menschen, Gebäude und Installationen wie Labore oder IT-Anlagen erheblich belasten. Ausgelöst werden Erschütterungen zumeist durch eine hohe Verkehrsbelastung, durch Baumassnahmen wie Rammarbeiten, Bodenverdichtung, Abbrucharbeiten oder Sprengungen sowie durch Industrie und Handwerk, beispielsweise durch Sägewerke, Metallbearbeitungsmaschinen oder andere Grossmaschinen.

terra® führt seit mehr als 20 Jahren Erschütterungsmessungen mit speziellen Messgeräten durch. Die erfassten Daten werden bei Bedarf hochautomatisiert verarbeitet und beurteilt. So sichern wir auch längere Baumassnahmen in komplexen Umgebungen.

Die Messung und Beurteilung erfolgen auf der Grundlage verschiedener europäischer Normen, die Richt- und Grenzwerte vorgeben:

  • Schweizer Norm SN 640 312a
  • Einwirkung auf Menschen in Gebäuden (DIN 4150, Teil 2) und
  • Einwirkung auf bauliche Anlagen (DIN 4150, Teil 3)

 

Unser Leistungsspektrum bei Erschütterungsmessungen umfasst

  • Entwicklung des Messkonzeptes
  • Bereitstellung der erforderlichen Sensoren und Datenplattform
  • Erst- und Folgeaufnahmen
  • Kurzfristige oder dauerhafte Überwachung von Erschütterungseinwirkungen
  • Alarmmanagement
  • Laufende und durchgehende Dokumentation
  • Datenarchiv für Beweissicherung
  • Auswertungen
  • Projektmanagement

Grossräumige Überwachungskonzepte

terra® entwickelt für anspruchsvolle und komplexe Baumassnahmen grossräumige Überwachungskonzepte, stellt die erforderlichen Messinstrumente und Systeme bereit und begleitet die Projekte bei Bedarf selbst während mehrjährigen Bauzeiten. Wir verfügen über die erforderliche Expertise sowie über den entsprechenden Maschinenpark mit verschiedenen Sensorentechnologien und liefern mit der cloudbasierten Datenplattform swissMon® ein bewährtes System zur Verarbeitung und Analyse erfasster Daten in Echtzeit.

Unsere Kompetenz haben wir in zahlreichen Grossprojekten in der Schweiz und auch international unter Beweis gestellt. Bei der Durchmesserlinie in Zürich ebenso wie beim Gotthard-Basistunnel oder dem Bau des Franklinturms in Oerlikon.

Wir entwickeln detaillierte Messkonzepte einschliesslich Alarmierung. Bei Bedarf steuern wir auch Baumaschinen und Anlagen, beispielsweise Signale oder Ampeln. So sichern wir Grossbaustellen und gewährleisten einen maximalen Schutz für alle Projektbeteiligten.

Structural Health Monitoring

terra® unterstützt die Eigentümer von Bauwerken bei der Überwachung und Bewertung des Zustandes von Bauwerken und Infrastrukturen. Wir erfassen und liefern präzise Daten für das Lifecycle-Management. Dies ist erforderlich, weil die Belastungen von Bauwerken stetig zunehmen. Zudem sind die vorliegenden Informationen bezüglich der Bauwerkseigenschaften – insbesondere Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Ermüdungssicherheit – oftmals nicht ausreichend oder unvollständig. Hierzu setzen wir entsprechend der Aufgabenstellung kontinuierlich oder periodisch verschiedene Messverfahren ein und erfassen Daten auch über längere Zeiträume. Die erfassten Daten stellen wir in Echtzeit über unsere cloudbasierte Datenplattform swissMon® bereit, die auch über automatisierte Diagnosefunktionen verfügt.

Unsere Leistungen im Structural Health Monitoring

  • Beratung und Machbarkeitsstudien
  • Entwicklung von Bauwerksmonitoring-Lösungen
  • Installation und Wartung der Messanlagen
  • Hochautomatisierte Erfassung, Verarbeitung und Interpretation der Daten
  • Schnittstellen-Management zum Berechnungsmodell
  • Webbasierter Zugriff auf erfassten Daten, Alarmierung und Steuerung
  • Projektmanagement und bei Bedarf Projektleitung

Lärmmessungen

Ob Überbauungen in Wohngebieten, Bürokomplexe, Industriebauten oder Verkehrsinfrastrukturprojekte – Baustellen verursachen Lärm. Beschwerden der Anwohner können Bauprojekte stoppen oder Mietreduktionen rechtfertigen. Zur Beurteilung dieser Lärmbelästigungen stehen eine Vielzahl normativer Werke zur Verfügung, anhand dessen die zugelassene Lärmbelastung gesetzlich geregelt ist.

Um Beschwerden, Einsprüchen oder gar Baustopps vorzubeugen, führt terra® präzise und fachgerechte Lärmmessungen durch und dokumentiert diese, beispielsweise zur Beweissicherung. So entsteht Sicherheit, gegebenenfalls durch Hinweise zur Reduzierung der Lärmemissionen.

Bei der Lärmmessung orientieren wir uns an den folgenden Normen

  • Baulärmmessungen und Baulärmmonitoring (Baulärm-Richtlinie, BLR)
  • Lärmmessungen gem. Lärmschutzverordnung (LSV)
  • Lärm am Arbeitsplatz (SUVA Richtlinien)
  • Luft- und Körperschallmessungen von z.B. Baustellen und Anlagen haustechnischer Art (SIA 181)
  • Körperschallmessungen von Bahnverkehr gem. BEKS
  • Luftschallmessungen von Verkehrslärm
  • Lärmmessungen als Beweissicherung
  • Ortung von Lärm-, Körperschall-, und Erschütterungsquellen


Lärmmessungen werden oftmals sinnvoll mit Erschütterungsmessungen kombiniert. Die Werte beider Messverfahren erfasst terra® in Echtzeit mit der Datenplattform swissMon® und dokumentiert diese entsprechend. Zudem sind automatische Alarmierungen und Steuerungen bei Abweichung von Sollwerten oder Erreichen kritischer Werte möglich.

Ankerkraftmessungen

Der Messung und Überwachung von Ankern und deren Vorspannkraft kommt eine bedeutende Rolle zu, da sie tragende oder stützende Elemente von Bauwerken sind, sei es als temporäre oder dauerhafte Anker.

terra® erbringt die erforderliche Kompetenz, auch wenn es darum geht, permanente Mess- und Überwachungskonzepte für Anker bereitzustellen und so die Sicherheit der Baumassnahme oder des Bauwerkes zu gewährleisten.

Baugrubenüberwachung

Die Überwachung von Baugruben dient nicht nur der Sicherheit aller Mitarbeitenden auf der Baustelle, sondern schützt auch die angrenzenden Bauwerke beim Bauen in verdichteten Gebieten vor immensen wirtschaftlichen Schäden. Dabei messen und überwachen wir nicht nur den Baugrubenrand in Echtzeit.

terra® unterstützt die planenden und ausführenden Unternehmen auch bei der Entwicklung von Wasserhaltungs- und Gründungskonzepten. An Ankern und weiteren Baugrubenabschlüssen wie Spund- oder Pfahlwänden tragen unsere Messungen zur Gesamtsicherheit einer Baugrube bei.

Bohrlochmessungen / Bohrlochmonitoring

terra® vermisst und führt manuelle oder automatische Überwachungsmessungen in Bohrlöchern durch, um eine Aussage über die umgebende Geologie zu treffen und diese bei Bedarf langfristig zu überwachen.

Wir setzen verschiedene Messverfahren ein, unter anderem Inklinometermessungen, Trivec- , Gleitdeformeter- oder Extensometer sowie Wasserdruckmessungen. Die erfassten Daten speichern wir mit anderen Parametern an der Oberfläche auf unserer cloudbasierten Echtzeit-Datenplattform swissMon®.

Monitoring Wasserhaltung

Bei der Erstellung von Baugruben, der Durchführung verschiedenster Tiefbauarbeiten sowie bei Tunnelbaustellen wie auch im Bereich der Naturgefahrenvorsorge oder -prognose ist die Überwachung von Grundwasserpegel, Porenwasserdruck oder Oberflächenwasserzustand ein wichtiges Thema.

Um bereits in der der Planungsphase eine hohe Sicherheit zu gewährleisten oder Langzeitveränderungen zu messen, setzt terra® verschiedene Messverfahren und -instrumente ein, die sich auch kurzfristig für Wasserhaltungsüberwachungen eignen.

Die vollautomatisierte Sensorik ist mit der von terra® entwickelten, cloudbasierten Datenplattform swissMon® verknüpft. Daten werden in Echtzeit erfasst, visualisiert und dokumentiert, bei Abweichungen von frei definierbaren Sollwerten wird automatisch Alarm ausgelöst.

Ihr Ansprechpartner

Florian Eidt

Dipl. Ing. Verm. und Geoinformatik FH
Mitglied der Geschäftsleitung Fachbereichsleiter Monitoring

Gemäss SBB ist swissMon® von terra®, die wirtschaftlichste Lösung, um während einer langen Bauzeit allen beteiligten Bauingenieuren und Bauleitern, relevante Daten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Unsere Kunden schätzen, dass swissMon®, jederzeit an ihre individuellen Wünsche angepasst werden kann. Für die SBB erreicht swissMon® neue Dimensionen in der geodätischen Überwachung, die weltweit einzigartig sind.

Kontakt

terra vermessungen ag
Obstgartenstrasse 7
CH-8006 Zürich

terra vermessungen ag
Ahornweg 3
CH-5504 Othmarsingen