terra®
 Bahnvermessung

Private und öffentliche Streckenbetreiber wie Bahngesellschaftenoder Verkehrsbetriebe profitieren von der terra® Kompetenz und Erfahrung.

Bahnvermessung

Ob Vermessung, Erfassung oder Monitoring des Fahrwegzustandes, der Umgebung sowie gleisnaher oder gleistragender Kunstbauten – selbst komplexe und langfristige Infrastrukturprojekte von Bahngesellschaften oder Verkehrsbetrieben werden von terra® Experten zuverlässig und präzise betreut und durchgeführt.

 

Die umfassende Kenntnis über den aktuellen Zustand der für den Schienenverkehr relevanten Infrastruktur ist entscheidend für den wirtschaftlichen und sicheren Betrieb. Private und öffentliche Streckenbetreiber wie Bahngesellschaften oder Verkehrsbetriebe profitieren von der terra® Kompetenz und Erfahrung, die aus der langjährigen und engen Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen der Unternehmen resultiert.

terra® verfügt über ausgebildete und erfahrene Mitarbeitende sowie modernste Messgeräte und -sensoren. Neue und innovative Technologien werden laufend integriert. Zudem beraten und konzipieren terra® Ingenieure entsprechende Projekte und entwickeln bei Bedarf projektbezogene Vorgehensweisen sowie die erforderlichen Hard- und Softwarelösungen.

Bahnspezialisierte Bauvermessung

Bei Planung, Bau und Erneuerung von Schienenstrecken einschliesslich der erforderlichen Ingenieur- und Kunstbauten stehen terra® Experten mit Fachwissen und bahnspezialisierten Vermessungsdienstleistungen zur Verfügung. Wir führen komplexe und langfristige Projekte durch, liefern mit Geländemodellen, Absteckungen und Kontrollen von Achsen, Weichen, Perrons und Mastfundamente präzise Daten und unterstützen den Auftraggeber in der Planung, der Ausführung und Kontrolle durch flexiblen und kurzfristigen Einsatz. Unsere Kunden unterstützen wir bei der Vision „digitale Baustelle“, unsere Resultate stellen wir in digitalen Formaten für Anwendungen BIM2Field und Field2BIM zur Verfügung. So liefern wir eine solide und professionelle Grundlage für die Planung, Realisierung und Überwachung der Bahninfrastruktur einschliesslich der erforderlichen Kunst- und Ingenieurbauwerke.

Gleisüberwachung

Bei Baumassnahmen im Gleisbereich können sich Gleise und Fahrdrähte über die zulässigen Toleranzen hinaus verändern. Diese Veränderungen erfasst terra® manuell sowie mit automatischen Monitoring-Systemen, die auch eine Überwachung während des laufenden Bahnbetriebes erlauben. Dabei werden die Daten von Sensoren, Messprismen und Vermessungsgeräten laufend erfasst, gespeichert und mit älteren Messungen sowie vorgegebenen Toleranzwerten verglichen.

terra® nutzt für die Gleisüberwachung die eigenentwickelte, cloudbasierte Plattform swissMon®. Die erfassten Echtzeit-Daten verschiedenster Sensoren und Datenquellen werden automatisiert an die Plattform übertragen, aufbereitet und können in vordefinierbaren Szenarien verwendet werden. Beispielsweise um Alarm auszulösen oder Ampeln, Sirenen und andere Systeme zu steuern. Zudem werden die erfassten Daten dokumentiert.

terra® setzt folgende Sensoren und Instrumente für die Gleisüberwachung ein, zudem stehen für Notfalleinsätze vorkonfigurierte Systeme bereit, die innerhalb weniger Stunden vor Ort einsatzbereit sind.

  • Gleismesswagen
  • Totalstationen
  • Nivellierinstrumente
  • Neigungssensoren/ Inklinometer
  • Ketteninklinometer (horizontal und vertikal)
  • Schlauchwaagen
  • Erschütterungsmessgeräte
  • Lärmmessgeräte
  • Ankerkraftsensoren
  • Dehnungs- und Spannungssensoren
  • Gleismesslatte

Lichtraumprofilkontrollen

Die Vermessung und Kontrolle von Lichtraumprofilen ist für Bahngesellschaften und Verkehrsbetriebe eine laufende Aufgabe im Life Cycle Management. Sie müssen präzise und effizient durchgeführt werden. Dabei sind die Fahrzeugmasse, mögliche Sicherheitsabstände, Sichterfordernisse – beispielsweise auf Signale – und weitere betriebliche Anforderungen zu berücksichtigen, um längere Streckenabschnitte zu vermessen. Dies erfordert einen hohen Automatisierungs- und Mobilitätsgrad, da die Messungen während dem laufenden Bahnbetrieb mit Gleisfahrzeugen des Streckenbetreibers erfolgen sollten. terra® kennt diese Vorgaben und verfügt über die entsprechende Expertise sowie die erforderlichen Systeme.

Zur Vermessung von Lichtraumprofilen setzen wir neben 3D-Laserscannern gleichzeitig verschiedene Kamerasysteme sowie GNSS gestützte Intertialmesssysteme und gegebenfalls Georadar ein. Als Resultat erhalten unsere Kunden eine visuelle und georeferenzierte Bestandsaufnahme der Bahninfrastruktur, umfassende Lichtraumprofile mit möglichen Kollissionspunkten sowie 3D-Punktwolken und Geländemodelle. Zur Auswertung setzen wir entsprechende Softwarelösungen ein.

Eine regelmäßige Prüfung und Kontrolle des Lichtraumprofils ist für den sicheren Betrieb von Bahnen unerlässlich. Für die SBB haben wir das Lichtraumprofil des 4m-Bahnkorridors auf der gesamten Strecke von Basel nach Chiasso kontrolliert.

Bestandsaufnahme von Bahninfrastruktur

Spezielle Gleismesswagen oder an Bahnen montierte Messsysteme – für die Erfassung der Bahninfrastruktur setzen wir entsprechend der Aufgabenstellung mobile Messsysteme ein. Wir erfassen dabei nicht nur Werte der Gleisgeometrie sowie der Fahrdrähte, sondern auch gleisnaher Objekte, die wir als informierte und attributierte BIM-Daten bereitstellen können. 

Dank einer detaillierten Dokumentation können die Messdaten für jede Streckenposition abgerufen werden. Ist- und Soll-Zustand sowie früher erfasste Werte können auf einen Blick verglichen werden. Auch eine Analyse der Über- und Unterschreitungen verschiedener Grenzwerte in Bezug auf die erfasste Strecke ist möglich. So erhalten unsere Auftraggeber auf Basis präziser Daten ein detailliertes Bild des Zustandes ihrer Infrastruktur: Spurweite, Gleisüberhöhung, horizontale und vertikale Pfeilhöhen, Längenprofil, Fahrdrahtlage und -höhe sowie weitere geforderte Parameter.

terra® erfasst und dokumentiert – je nach Aufgabenstellung und Anforderung – Daten der folgenden Messwerte:

  • Spurweite
  • Gleisüberhöhung
  • Verwindung
  • Pfeilhöhe
  • Gleislage & Gleisgeometrie
  • Längenprofil
  • Fahrdrahtlage und -höhe

 

Hierzu setzen wir 3D-Laserscanner, Schienenkopfscanner, Georadar  sowie weitere Sensoren und Messgeräte ein.

Vermessung gleisnaher Objekte

Bahngesellschaften und Verkehrsbetriebe betreiben entlang den Gleisanlagen zahlreiche bahntechnische Einrichtungen wie Masten oder Schranken, Liegenschaften, Gebäude und Bauwerke, die notwendig sind, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Diese müssen erfasst und bestens im LifeCycle Management berücksichtigt werden.

terra® bietet digitale Lösungen zur Erfassung, Katalogisierung und Attributierung dieser Bauwerke und Betriebsmittel an. Von durch Mobile Mapping oder 3D-Laserscanning erfassten Objekten erstellen wir informierte und attributierte BIM-3D-Modelle. So entsteht eine Datenbasis mit präzisen und georeferenzierten 3D-Daten, die im LifeCycle Management genutzt werden kann.

Ihr Ansprechpartner

Simon Rickenbacher

Dipl. Geomatik-Ing. FH Mitglied der Geschäftsleitung
Standortleiter Othmarsingen

Gemäss SBB ist swissMon® von terra®, die wirtschaftlichste Lösung, um während einer langen Bauzeit allen beteiligten Bauingenieuren und Bauleitern, relevante Daten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Unsere Kunden schätzen, dass swissMon®, jederzeit an ihre individuellen Wünsche angepasst werden kann. Für die SBB erreicht swissMon® neue Dimensionen in der geodätischen Überwachung, die weltweit einzigartig sind.

Kontakt

terra vermessungen ag
Obstgartenstrasse 7
CH-8006 Zürich

terra vermessungen ag
Ahornweg 3
CH-5504 Othmarsingen