Hochpräzise Ausrichtung eines Aufspannbodens in Winterthur

In der Halle Max Bertschinger auf dem Sulzerareal in Winterthur entsteht ein Aufspannboden für das Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen der ZHAW. Die Aufspannkonstruktion bildet die Grundlage für Versuchsaufbauten im konstruktiven Ingenieurbau, wobei die Versuchsteile mittels Pressen mit bis zu 200 Tonnen beansprucht werden können.

Der Aufspannboden umfasst 56 Lastpunkte, welche im Endzustand sehr hohe Anforderungen an die relativen Genauigkeiten erfüllen müssen. So sind in Lage und Höhe ± 1.0 mm zwischen den Aufspannpunkten gefordert sowie eine Ebenheit der Kopfplatte von ± 1.5 ‰.

Die terra® wurde durch die SENN AG beauftragt, die Arbeiten messtechnisch zu begleiten, mit dem Ziel, die eng gefassten Bautoleranzen erfüllen zu können. Durch den Einsatz modernster Messtechnik, konsequenter Reduktion externer Einflüsse auf die Messunsicherheit sowie der Optimierung eingesetzter Messkomponenten konnte dieses Ziel auch erreicht werden. Ein reibungsloser Ablauf bei der Montage und Ausrichtung der Grund- und Kopfplatten konnte durch eine systematisch präzise Arbeitsweise in diversen Einsätzen gewährleistet werden.

In Zusammenarbeit mit der SENN AG richtete terra® die Kopfplatten mit einer absoluten Lage- und Höhengenauigkeit von ± 0.5 mm. Die Bautoleranzen im Submillimeterbereich wurden erfüllt.

Kontakt

terra vermessungen ag
Obstgartenstrasse 7
CH-8006 Zürich

terra vermessungen ag
Ahornweg 3
CH-5504 Othmarsingen